Gästebuch | Impressum | Sitemap    

 
  Home    Aktuelles    Gemeinde-Info    Wirtschaft    Vereine    Bürgerservice    Kontakt  
Neulehe News

Brücke über Küstenkanal bei Neulehe ab Montag, 11.09.2017 gesperrt
(Bericht der Ems-Zeitung vom 09.09.2017)


Die Brücke über den Küstenkanal zwischen Neulehe und Neubörger nahe der B401 wird ab Montag, 11. September 2017 für etwa zweieinhalb Monate voll gesperrt. Das Foto zeigt die Brücke aus Richtung Neulehe kommend. Foto: Hermann-Josef Döbber

Die Landesstraße 62 zwischen Neulehe und Neubörger (Samtgemeinde Dörpen) wird ab Montag, 11. September 2017 ab etwa 8 Uhr in Höhe der Küstenkanalbrücke voll gesperrt. Es gilt eine großräumige Umleitung.
Grund für die Sperrung ist die dringend notwendige Sanierung der Brücke. Sie gilt auch für Radfahrer und Fußgänger. Zuständig für die Sanierung und Beantragung der Umleitung ist das Wasser- und Schifffartsamt (WSA) in Meppen, das am Freitag auf Anfrage unserer Redaktion über die Arbeiten und die Sperrung berichtet hat. Eine schriftliche Mitteilung hat es nicht gegeben.
Die Umleitung, die bis voraussichtlich 17. November 2017 andauern wird und die seit Donnerstag ausgeschildert ist, leitet den Verkehr von der Bundesstraße 401 aus Richtung Oldenburg kommend in Surwold-Börgermoor in Richtung Papenburg auf die Landesstraße 51 (Papenburger Straße / Splitting rechts), an der Kreuzung Birkenallee (Kreisstraße 144) in Richtung Aschendorfermoor-Siedlung, von dort nach links auf die Gutshofstraße (Kreisstraße 106), dann nach rechts auf die Oldenburger Straße (L62) in Richtung Aschendorf bis zur Bundesstraße 70, diese dann bis Dörpen und dort zurück auf die B401. In der Gegenrichtung, also aus Richtung Aschendorf/Papenburg kommend, gilt die Umleitung analog dazu.

Abbiegen in Dörpen-Haar nicht möglich
Die Option für Pkw-Fahrer, in Dörpen-Haar über die Kreisstraße 157 in Richtung Neulehe/Neubörger zu fahren beziehungsweise aus der Gegenrichtung auf die B401 zu kommen, wird ab Montag im Laufe des Tages möglich sein. Auch das Güterverkehrszentrum (GVZ) kann dann wieder von Lkw von dieser Seite angesteuert werden. Seit Juni wird dort an einer neuen Anbindung der K157 an die B401 gebaut. Die Arbeiten sind zwar noch nicht abgeschlossen, beispielsweise fehlen die Fahrbahnmarkierungen, eine Öffnung der Strecke ist aber zu Wochenanfang möglich. Das hat die Straßenmeisterein in Aschendorf auf Anfrage mitgeteilt. Auch Radfahrer können die K157 nutzen, für gibt es eine eigene Umleitung zwischen Neulehe und Neudörpen ausgeschildert.

Auch Geländer wird entfernt
An der Kanalbrücke bei Neulehe wird zunächst der gesamte Fahrbahnbelag entfernt, damit an der Stahl-Unterkonstruktion gearbeitet werden kann, erklärt der WSA-Mitarbeiter. Auch die Schutzplanken und das Geländer werden abgenommen. Danach wird die Brücke per Sandstrahl bearbeitet und neu beschichtet, danach wird der Fahrbahnbelag wieder aufgetragen. Zur Höhe der Investition konnte der Mitarbeiter keine Angaben machen. Möglich ist, das es zum Ende der Arbeiten hin eine einspurige Verkehrsführung mit einer Ampel geben kann. Das ist aber noch nicht abschließend entschieden.


Teilnehmerrekord bei Boule-Turnier in Neulehe
Veranstalter feiern mit dritter Auflage des Wettbewerbs Erweiterung der Anlage

(Bericht der Ems-Zeitung vom 22.08.2017)


So viele Teilnehmer wie bislang nie versammelten sich bei der dritten Auflage des Boule-Turniers in Neulehe. Foto: Wolfgang Franz

Zur dritten Auflage des Neuleher Boule-Turniers hat es nach Angaben der Veranstalter einen Teilnehmerrekord gegeben. Mit dem Turnier ist gleichzeitig die Erweiterung der Boule-Anlage gefeiert worden.
Heinz Koop, Leiter der Seniorengruppe Neulehe, begrüßte auch Bürgermeister Reinhard Gansefort (CDU) als Mitspieler. Neulinge konnten laut Mitteilung der Organisatoren sofort problemlos mitmachen und von den Erfahrungen der Mitglieder der Wettkampfmannschaft „Boule-Team Neulehe“ profitieren.
Die Seniorengruppe Neulehe hatte das Turnier selbst organisiert. Die Veranstalter sprachen von einem unterhaltsamen Nachmittag im Pfarrgarten. Erfolgreichste Teilnehmer war Heinrich Lünebrink. Er gewann den Wanderpokal. Dicht dahinter auf den Rängen zwei und drei platzierten sich Hermann Koop und Udo Glasa. Auch für sie gab es Pokale.
Alle Neuleher, die sich auch gern im Boule-Spielen versuchen möchten, sind herzlich dazu eingeladen, zu den offiziellen Übungszeiten zu kommen oder sich außerhalb dieser Zeiten zum Spielen zu treffen. Die Anlage ist für jeden zugänglich. Die offiziellen Übungszeiten sind montags und donnerstags jeweils ab 17 Uhr.
Boule ist ein Freizeit-Kugelspiel, das zumeist auf öffentlichen Plätzen ausgetragen wird. Ziel ist es, mit den eigenen Kugeln möglichst nah an eine Zielkugel zu gelangen. Die Zielkugel und die gegnerischen Kugeln können dabei auch herausgedrückt oder weggeschossen werden.

 
© 2010 neulehe.de